Recipes for Advent – Marzipansterne

This is what they look like when they’re finished.

Guten Morgen meine Lieben! Schon wieder ist eine Woche vergangen und so rückt Weihnachten immer näher. Pünktlich zum letzten Wochenende vor dem Heiligen Abend habe ich nochmal ein ganz besonderes Rezept für euch – die sogenannten Marzipansterne. Solltet ihr die nächsten Tage also noch nichts geplant haben, dann könnte das hier eine richtig gute Idee sein. Unser Vorrat ist schon komplett aufgefuttert, was glaub ich Bände spricht. Also ab in die Küche und ran an die Rührmaschine, es ist Zeit für ein neues Rezept!

 

Marzipansterne

 

240 g Mehl

160 g Butter

1 Päcken Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Eidotter

 

100 g Puderzucker

500 g Rohmarzipan

1 Becher Schokoglasur

beliebige Marmelade

 

Schritt 1:

Das Mehl mit dem Butter verrühren und anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben. Das Ganze dann zu einem Mürbteig verkneten. Sobald sich eine Teigkugel ergeben hat wickelt man diese in Frischhaltefolie ein und legt sie für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Schritt 2:

Nach der Ruhezeit kann der Teig aus dem Kühlschrank genommen werden. Nun folgen dieselben Schritte wie bei den Butterplätzchen, nämlich ausrollen, ausstechen und backen (das Rezept und die genauen Schritte findet ihr hier). Der Unterschied zu den Butterplätzchen: ihr müsste das Marzipan ebenfalls ausrollen und ausstechen, allerdings wird hier mit Puderzucker anstelle des Mehls gearbeitet. Vorzugsweise verwendet man stets den selben Ausstechen, sodass am Ende auch alle Plätzchen zusammenpassen.

Schritt 3:

Sind die Plätzchen gebacken und das Marzipan ausgestochen kann man alles zusammen kleben. Hierfür verwendet man eine beliebige Marmelade und pinselt diese auf die Innenseite der Plätzchen auf. Je zwei Plätzchen und eine Marzipanform ergeben einen Marzipanstern. Das Marzipan befindet sich hierbei zwischen den Plätzchen. Wer mag, kann die fertigen Sterne noch halb in Schokolade tauchen, so noch weiter zu verzieren.

 

Fertig! ♥

 

// Good morning my loves! Another week is coming to an end and Christmas is getting even closer. Therefore I wrote down a new recipe for you guys just in time for the last weekend before Christmas – I am showing you the Marzipansterne. So if you don’t have any plans yet for the next few days this might be the perfect idea on what to do. We already ate all of them and I think this says more than enough. Head over into the kitchen and get your whisk ready, it is time for a new recipe!

 

Marzipansterne

 

240 g flour

160 g butter

1 package of vanilla sugar

1 pinch of salt

1 egg yolk

 

100 g icing sugar

500 g marzipan

1 cup of chocolate glaze

marmelade

 

Step 1:

Mix the flour first together with the butter, then add the other ingredients. As soon as everything sticks together and you have got a real pastry take it out and keep on kneading the dough with your hands. When it looks even put a clingfilm around the dough and lay it back into the fridge for at least one hour.

Step 2:

After allowing the dough to rest it is time for cutting out the biscuits. You can find the exact steps in this recipe of the Butterplätzchen (click here to get there). The only difference: you need to revise the same steps with the marzipan as well. Instead of the flour you need to use icing sugar for the marzipan. You should use the same form for cutting out the marzipan as for the biscuits. Otherwise it wont fit together.

Step 3:

After finishing cutting out it is time for sticking everything together. Just use a marmalade you like and put it on to the inside of the biscuits. One Marzipanstern consists out of two biscuits and one form out of marzipan. The marzipan is in the middle of the finished biscuit. You can decorate everything with chocolate – just as you please. 

 

And now you’re done!♥

Follow:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *