Some of the items I used to decorate my room.

Nachdem Weihnachten in großen Schritten näher kommt, habe ich mich dazu entschlossen, mein Zimmer mal wieder etwas anders zu dekorieren. Ich finde, es sieht nun richtig schön aus und so langsam bin ich endlich in einer festlichen Stimmung. Im Dezember ist alles um uns herum immer ziemlich hektisch, denn jeder versucht vor Weihnachten nochmal alles zu erledigen. Wenn ich zur Zeit meinen Kalender anschaue, dann ist nahezu jeder einzelne Tag im Dezember verplant. Alles unter einen Hut zu bringen und gleichzeitig einen Gang zurück schalten für Weihnachten kann ziemlich schwierig sein. Genau aus diesem Grund versuche ich mich gerade mehr auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und ich muss zugeben, dass da gar nicht so leicht ist, wie es zunächst klingt. Im stressig Alltag gelingt es uns kaum noch Momente zu genießen. Die Adventszeit ist daher genau richtig, um sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu besinnen. Ich bin froh, dass mich meine weihnachtliche Dekoration immer an meinen neuen Vorsatz für den Advent erinnert. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren und vielleicht seid auch ihr etwas nachdenklich geworden. Habt einen schönen Dienstag meine Lieben! ♥

// As Christmas is getting closer, I decided to change the decoration of my room too. I think it looks pretty nice now and I am slowly getting into a festive mood. Everything around us is quite hectic during December as everyone tries to get things done before Christmas. When I am looking on my calendar these days nearly every single day in December is booked up. Trying to fit everything in and to slow down at the same time can be quite difficult sometimes. This is why I am currently trying to stay focused on the moment and I have to admit that it is not as easy as it sounds. Enjoying the moment got really rare in our stressful everyday life. Advent season is more than perfect for contemplating on what counts in life and how important every single minute can be. I am glad the decoration of my room helps me to remember this during Advent. I hope you got some inspiration from it and maybe it sets you thinking too. Have a nice Tuesday! ♥

Follow:

If you click on one of the pictures you can get a better view.

Dieses Rezept ist eines meiner absoluten Lieblinge für den Advent. Meistens bin ich schon so vorfreudig, dass ich die Lebkuchenschnitten bereits im Oktober das erste Mal backe. Sie eignen sich ebenso hervorragend als Herbstgebäck. Mit den typischen Gewürzen der Weihnachtszeit sind sie einfach ein Muss für alle Feinschmecker. Und das Beste: sie sind super einfach und dabei schnell gemacht! Was will man mehr? Probiert sie am besten einfach mal selbst aus und ich bin mir fast sicher, dass sie euch genauso gut schmecken werden wie mir.

 

Lebkuchenschnitten mit Kaffee

Rezept für 1 Blech

 

250 g Butter

125 g Zucker

4 Eier

60 g Kakaopulver

2 TL Zimt

1 TL Nelkenpulver

1 Pck. Lebkuchenpulver

1/4 Liter Kaffe (starker Bohnenkaffee)

350 g Mehl

1 Pck. Backpulver

 

Schritt 1:

Zu aller erst lasse ich den Kaffee aus der Maschine heraus, damit er etwas Zeit zum Abkühlen hat. Am besten gebt ihr ihn in einen Behälter ohne Deckel, damit er gut ausdampfen kann. Ebenso heize ich den Backofen auf 170 Grad Umluft vor. Nun geht es auch schon an die Zutaten. Ich verrühre zunächst alles bis auf das Mehl, das Backpulver und den Kaffee.

Schritt 2:

Sind alle Zutaten gleichmäßig verrührt gebe ich zuerst den Kaffe und dann das Mehl gemeinsam mit dem Backpulver dazu. Erneut rühren bis alle Zutaten eine ebenmäßige Masse ergeben.

Schritt 3:

Nun lege ich Backpapier auf eines der Bleche aus dem Ofen und verteile die Teigmasse darauf. Vorzugsweise mit einem Teigschaber schön glatt streichen, sodass alles möglichst gleichmäßig verteilt ist. Danach könnt ihr das Blech auch schon in den Ofen schieben, um dann das Ganze für 25-30 Minuten zu backen.

Schritt 4:

Nach Ablauf der Zeit kontrollieren ich meistens mit einem Stäbchen, ob der Teig auch wirklich fertig ist. Wenn ihr zufrieden seid, kann das Blech entnommen werden. Jetzt müssen die Schnitten nur noch auskühlen. Nach Belieben kann Kuvertüre oder Puderzucker zum Verzieren verwendet werden. Für den Zuckerguss einfach Puderzucker mit etwas Wasser vermischen und so lange verrühren, bis eine dickflüssige Glasur entstanden ist. Achtung, hierbei bedarf es ganz wenig Wasser und sehr viel Puderzucker! Also am besten im Nachhinein lieber noch mehr Wasser hinzufügen, als eine viel zu flüssige Glasur zu erhalten. Nach dem Verzieren müsst ihr alles nur noch in beliebig große Stücke schneiden.

Fertig! ♥

 

// This is one of my favorite recipes for Advent season. More often than not I can not wait any longer than fall and so I already bake it in the beginning of October. It is definitely suitable for fall pastries too. As they contain typical spices of the holy season, they actually taste a lot like Christmas biscuits. Not to forget about the most important fact: they are super easy and quick to make! What more could you want from pastries? Try them out and convince yourself! I am pretty sure you will love them as much as I do.

 

Lebkuchenschnitten with coffee

Recipe for one baking tray

 

250 g butter

125 g sugar

4 eggs

60 g cocoa powder

2 teaspoons cinnamon

1 teaspoon clove powder

1 pack gingerbread spices*

1/4 liter strong coffee

350 g flour

1 pack baking powder

 

*(I am not sure wether it is only available in Germany)

Step 1:

First of all brew the coffee so that there is some time left to cool it down. It would be best if you put into a container without a top which makes sure that the coffee is able to give off steam. Meanwhile preheat the oven to 170 degrees. Now it is time to start with some of the ingredients. I put together everything apart from the coffee, the flour and the baking powder and then I start stirring it.

Step 2:

When everything is mixed together I first add the coffee, stir it once again and when this is done, I finally add the flour together with the baking powder. The mixture should have a uniform colour afterwards.

Step 3:

Now I put a backing parchment on the backing tray and then I distribute the mixture evenly on the tray. When this is done you can put it into the oven for about 25-30 minutes. It may depend on which oven you got and how it works so just have an eye on it.

Step 4:

After the time runs out you should probably check if the Lebkuchenschnitten are ready or if they need a few more minutes in the oven. If they’re done just let them cool down a bit. You can also add some chocolate coating or even some icing. For the icing you only need water and icing sugar. Pay attention to the quantity, you only need a little bit of water but a lot of icing powder. It is better to add more water afterwards if it was not enough than to have a failed icing. After finishing the decoration you only need to chop the whole thing into several pieces, just as you please.

And you’re done!♥

Follow:


We went for a traditional version of an Advent wreath this year. I love it!

Schönen Sonntag meine Lieben! Am letzten Tag der Woche wird im Advent eine weitere Kerze auf dem Adventskranz angezündet. Heute ist schon die zweite Kerze an der Reihe. Nachdem der Advent dieses Jahr ziemlich kurz ist, ist am Tag der vierten Kerze schon Weihnachten. Schade, dass das nicht jedes Jahr der Fall ist. Normalerweise dauert es nach dem vierten Advent noch ein paar Tage bis zum Heiligen Abend. Wir haben uns mal wieder für einen traditionellen Adventskranz und gegen die moderne Variante der letzten Jahre entschieden. Diesen haben wir nicht selbst gebunden, sondern im Blumenladen gekauft. Lediglich meine Oma bindet ihren Kranz jedes Jahr selbst. Für uns ist Kaufen allerdings die einfachere Lösung. Anstatt über die Tradition und ihren Ursprung zu schreiben, habe ich mir heute mal etwas Neues einfallen lassen. Ich habe für euch ein paar spannende Fakten zum Adventskalender gesammelt, die ihr so bisher bestimmt noch nicht wusstet. Viel Spaß damit!

Wusstet ihr, dass…

  • … der erste Adventskranz aus einem alten Wagenrad gemacht war?
  • … er die gleiche Funktion hat wie ein Adventskalender, nämlich die Wartezeit bis Weihachten zu verkürzen?
  • … die heute traditionellen Tannenzweige auf der ersten Version des Adventskranzes komplett fehlten?
  • … die Farbe der Kerzen eine Bedeutung hat und diese von Land zu Land variiert?
  • … sich die Anzahl der Kerzen seit dem Zeitpunkt der Erfindung der Tradition verändert hat? Auf dem Wagenrad befanden sich 24 Kerzen, davon waren 4 Kerzen deutlich größer als die restlichen. Diese symbolisierten die vier Sonntage des Advents.
  • … die Tradition noch gar nicht so alt ist? Johann Hinrich Wichern hatte die Idee für den Adventskranz erst im 19. Jahrhundert. Die katholische Kirche nahm die Tradition sogar erst nach Ende des 2. Weltkriegs auf.
  • … der Grund für die Reduzierung der Anzahl der Kerzen von 24 auf 4 recht simpel ist? Die Menschen wollten Adventskränze nicht nur für die Kirche, sondern auch für ihr Zuhause haben. Nachdem kaum jemand Platz für ein Wagenrad hatte, musste die Anzahl deutlich verringert werden. Zusätzlich dekorierten sie die Kränze mit Tannenzweigen. Die bis heute gebräuchliche Tradition war offiziell geboren.

 

// Happy Sunday peeps! The last day of the week means that it is time for lighting the second candle on our Advent wreath. As Advent season is quite short this year there are only two weeks left until Christmas! I think it is really cool that this year lighting up the fourth candle of the Advent wreath means Christmas Eve has arrived. Too bad it is not like this every year. Usually Christmas arrives a few days after lighting the last candle. This year we decided to go for a traditional version of the Advent wreath and not the modern one we had in the past few years. We didn’t tie it ourselves but the decoration and the candle colour was chosen by me. Only my grandma binds them herself every year but we prefer buying the basis because it is a lot easier like that. Instead of talking about the tradition itself I decided to write down some surprising facts about the Advent wreath and I am pretty sure you did not know all of them until now. So here they are – have fun!

Did you know that…

  • … the first Advent wreath was made out of a cartwheel?
  • … it has the same function as an Advent calendar, to shorten the waiting time until Christmas?
  • … the traditional pine branches were not part of the first version of the wreath?
  • … the colours of the candles often got a meaning which varies from country to country?
  • … the number of candles has changed? Everything started with 24 candles on the cartwheel, which included 4 bigger ones symbolizing the four Sundays of Advent.
  • … the tradition is pretty new? Johann Hinrich Wichern came up with the idea in the 19th century. The catholic Church for example accepted this tradition not before World War II.
  • … the reason for reducing the number of candles from 24 to 4 is really simple? The people wanted to have an Advent wreath at home and not only in churches. But nobody had enough space for a giant cartwheel at home. So they reduced the number of the candles and made a wreath out of pine branches. The traditional version which lasted until today was officially born.
Follow:

Christmas movies Header picture

This is definitely one of my favorite things to do during Advent season.

Die Adventszeit ist voll mit Traditionen. Meine liebste Aktivität in dieser besonderen Zeit ist es Weihnachtsfilme mit einer heißen Tasse Tee, einem Paar Kuschelsocken und meiner geliebten Familie anzuschauen. Natürlich musste ich euch meine Favoriten im Rahmen des Adventskalenders zeigen und genau das werde ich heute machen. Die meisten Filme kommen im deutschen Fernsehen und auch die Fernsehzeitschriften sind voll mit Wiederholungen und Premieren. Genau daran erkennt man im Fernsehen, dass Weihnachten naht. Vielleicht kennt ihr ja schon den ein oder anderen Film und wenn nicht, dann solltet ihr ihn unbedingt so bald wie möglich anschauen!

// Advent season is full of traditions. One of my favorite things to do is watching some old Christmas movie with a hot cup of tea, my snuggily socks and my beloved family. Nothing can beat that feeling of pure happiness and silence. Of course I had to show you my favorite Christmas movies of all times and this is exactly what I am going to do today. You can watch most of the movies in German TV and the television magazines are filled with repetitions and premières. So this is how you recognize that it’s Christmas on TV. Maybe you already know some of them and if not, you definitely have to watch them as soon as possible!

 

  • Der kleine Lord (Little Lord Fauntleroy)

Dieser Film ist ein absoluter Klassiker! Er handelt von einem kleinen Jungen namens Cedric, der eines Tages Besuch vom Gesandten seines Opas, dem Earl Of Durincourt bekommt. In eine Gespräch erfährt der kleine Cedric, dass er als ältester Enkel Anspruch auf dessen Erbe und den Titel des Earls hat. Er fährt daraufhin zurück nach England, um dort gebührend auf seine zukünftige Rolle vorbereitet zu werden. In seinem neuen Leben stehen dem kleinen Lord Fauntleroy so einige Hindernisse im Weg, unter anderem ein griesgrämiger, unnahbarer Großvater, dessen Herz es zu erobern gilt… Ein Film mit ganz viel Liebe und glücklichem Ende!

// This is a real classic! It is the story of a young boy called Cedric, who gets a visit from an ambassador of his granddad, the Earl of Durincourt. In a conversation he tells little Cedric that he is entitled to his inheritance and the title of an Earl. As he comes back to England to get to know court life and his new role as a Lord he also has to overcome some obstacles. The first one is the granddad himself who is grumpy and unapproachable. Now Cedric has to conquer his heart… Definitely a movie that contains a lot of love and a happy ending!

 

  • Sissi (same title in English)

Die mehrteilige Filmserie rankt sich um die zukünftige Kaiserin Elisabeth von Österreich, Tochter des Herzog von Bayerns Maximilan Joseph und Prinzessin Ludovika, auch genannt Sissi. Als freiheitsliebendes, impulsives Kind wächst sie gemeinsam mit ihren sieben Geschwistern auf dem Schloss der Familie in Possenhofen, nahe des Starnberger Sees, auf. Sie verbringt dort eine weitgehend unbeschwerte Kindheit. Durch ihre Hochzeit mit Franz Joseph I., dem Herzog von Österreich und Ungarn, lernt sie das Leben auf dem Hofe kennen und kommt vor allem mit den Schattenseiten in Berührung… Diese Filme haben definitiv Tradition im deutschen Fernsehen! (hier habe ich einen Artikel über ein Schloss geschrieben, in dem Sissi mal gelebt hat) 

//This is not just one but actually a whole bunch of different movies. It tells the story of young Princess Elisabeth, nicknamed “Sissi”, who is the second oldest daughter of Duke Maximilian Joseph in Bavaria and Princess Ludovika of Bavaria. She is a carefree, impulsive and nature-loving child. She is raised with her seven siblings at the family seat Possenhofen Castle on the shores of Lake Starnberg in Bavaria. She has a happy childhood free of constraints associated with her royal status. With her marriage to Franz Joseph I. of Austria, the emperor of Austria and Hungary, she gets to know the court life with all its negative sides… This movies got a real tradition in German television! (I wrote an article about a castle Sissi lived in here)

 

  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (Three Gifts for Cinderella)

Das ist meiner allerliebster Weihnachtsfilm überhaupt! Ich könnte mir Weihnachten ohne ihn gar nicht vorstellen. Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, dass seine Mutter verloren hat und nun von ihrer Stiefmutter unterdrückt wird. Natürlich widerfährt dem Mädchen ein Happy End, da sich der Prinz letztendlich in sie verliebt. Die Geschichte ist angelehnt an Disney’s Cinderella mit einem kleinen Unterschied: sie bekommt drei magische Haselnüsse geschenkt. Für jede Nuss darf sie einen Wunsch äußern, der im selben Augenblick in Erfüllung geht. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit der Atmosphäre einer zauberhaften Winterlandschaft!

// My favorite Christmas movie ever! I could not imagine the holy season without it. It tells the story of a young girl who hast lost her mother and is now oppressed by her stepmother. Of course, the beautiful girl experiences a happy ending as the prince falls in love with her. It is similar to the Disney version of Cinderella but with a small difference: she is given three magic hazelnuts. For each one of them she is allowed to express a wish which comes true in the same instant. A wonderful love story with the atmosphere of a beautiful winter landscape!

 

  • Charlie und die Schokoladenfabrik (Charlie and the Chocolate Factory)

Auch dieser Film ist ein absoluter Klassiker im deutschen Fernsehen zur Weihnachtszeit. Charlie Bucket ist ein liebenswerter, netter Junge, der mit seine Eltern sowie seinen vier Großeltern in ärmlichen Verhältnissen lebt. Charlies Großvater Joe hat vor vielen Jahren selbst in der Schokoladenfabrik gearbeitet, solange bis eines Tages die gesamte Belegschaft die Fabrik verlassen musste. Daraufhin verkündet Wonka ein Gewinnspiel, bei welchem fünf goldene Tickets in den Wonka Schokoladentafeln versteckt sind. Auf die glücklichen Finder wartet eine geführte Tour durch die Fabrik. Natürlich hofft auch Charlie auf ein solches goldenes Ticket und nach ein paar Versuchen gelingt ihm endlich der große Fund. Was an diesem speziellen Tag in der Fabrik passiert, ist nur schwer in Worte zu fassen…

// This movie is a classic of German Tv during Advent season too. Charlie Bucket is a kind and loving boy living in poverty with his parents and his four grandparents. Charlie’s Grandpa Joe worked for the Chocolate factory called Wonka before the whole crew had to leave. One day Wonka announces a contest whereby five Golden Tickets are hidden in the Wonka chocolate bars. The finders will be given a tour of the factory. Of course, Charlie hopes to find a ticket too and after a few attempts he finally gets the golden ticket. What happens inside of the factory that day is beyond words…

 

  • Die Schöne und das Biest – 2017 (Beauty and the Beast)

Meiner Meinung nach der beste Film aus diesem Jahr!! Ich habe ihn ihm Kino gesehen und er hätte nicht märchenhafter sein können. Emma Watson passt einfach perfekt in die Rolle der Belle und das Biest sieht nicht nur sehr echt, sondern verletzlich zugleich aus. Diesen Film muss man gesehen haben!

// In my opinion this is the best movie of the year!! I went to the cinema to watch it and it could not have been more fabulous. Emma Watson is just perfect as Belle and the Beast looks so real and vulnerable at the same time. You should definitely not miss this one out! 

Follow: