My first Swedish lesson – Part 1

My workbook has already arrived! 🇸🇪🦌

Heute ist es endlich soweit – mein Schwedischkurs beginnt! Natürlich bin ich ganz gespannt, was mich dort erwarten wird. Obwohl ich schon Vorkenntnisse in der Sprache mitbringe, habe ich mich für einen Anfängerkurs entschieden. Meiner Meinung nach kann es einfach nicht schaden, die Grundlagen der Sprache nochmal im Unterricht beigebracht zu bekommen. Wiederholung kann ich gut gebrauchen. Wie ich schon im Blogpost über all meine Sprachen (den ihr hier findet) beschrieben habe, hadere ich noch ein bisschen mit der Grammatik. Vor allem bei dieser Problematik erhoffe ich mir mit dem Kurs schnelle Besserung. Auf dem beigefügten Bild von oben seht ihr schon mein Arbeitsheft und unter anderem befinden sich darin sehr ausführliche Seiten zur Grammatik, worüber ich mich natürlich riesig gefreut habe! Zudem findet man in dem Buch zahlreiche Übungsseiten und ich vermute mal, dass wir diese gemeinsam im Kurs bearbeiten werden. Beim Anblick des neuen Arbeitsheftes kamen doch glatt alte Erinnerungen aus der Schulzeit wieder hoch.. Das neue Arbeitsheft am Schuljahresanfang in den Händen zu halten war für mich immer das Größte, denn schließlich war es für mich ein Symbol dafür, dass ein Schuljahr geschafft war und ich selbst wieder ein Jahr älter geworden bin (ich glaube, dass jeder nachfühlen kann, wie sehr man sich über das Älterwerden in den jungen Jahren freut, hihi). Wie es letztendlich im Kurs war, erzähle ich euch dann morgen im zweiten Teil meines Beitrages. Weiterhin einen schönen Dienstag, ihr Lieben! 🙂

// Today I am going to attend my first lesson in Swedish! How cool is that? Of course I am nervous and excited at the same time. Even though I already have a bit of knowledge in Swedish I decided to attend the basic lessons. In my opinion you can never revise the basics of a language too often. Moreover, attending real lessons will be different from learning on my own. As I already told you in my blogpost about all my languages (you can find it here) I am still struggling with the grammar. I hope the lessons help me out with this problem really quick. On the picture above I already showed you my workbook which is filled with different exercises to each topic. But the best part of is that it includes various pages about Swedish grammar! I’m so happy about that! When I received the workbook I had to think about all the memories of school. Every time a new school year began I had to buy new workbooks and therefore they became quite a symbol for me. It reminded me of the old school year I had successfully passed and of growing up one more year (I think you know how excited young people get when they’re growing up, hihi). I am going to tell you more about my first lesson tomorrow. So stay tuned for part 2! Have a nice Thursday peeps! 🙂

 

Head over to Part 2 here!
Follow:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *