Christmas has officially arrived!

Fröhliche Weihnachten aus Deutschland! Ich habe mich so sehr auf diesen Tag gefreut und nun ist er endlich da. Wir haben den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen und sind danach zum letzten Mal für dieses Jahr auf den Augsburger Christkindlmarkt gefahren. Wir waren mehr als überrascht wie viele Leute da waren. Wieder zuhause angekommen haben wir mit den Vorbereitungen für das Festtagsessen begonnen. Es war einfach köstlich! Es gibt einfach nichts schöneres als ein gutes Essen am Heiligen Abend. Ich hoffe ihr habt ebenfalls einen schönen Tag mit eurer Familie verbracht! Eine Sache möchte ich noch anbringen – vielen Dank für eure Unterstützung im Advent. Ich habe mich über jeden einzelnen Leser gefreut und ich hoffe, ihr hattet genau so viel Spaß wie ich!! Aber jetzt heißt es erst mal Kraft tanken für neue Projekte. Habt einen schönen Abend und wir hören uns bald wieder.

// Merry Christmas from Germany! I waited for this day for so long and now it has officially arrived. We started the day with eating breakfast together. Afterwards we went to the Christkindlmarkt in Augsburg one last time and I definitely didn’t expect that many people. The whole market was crowded and we were really surprised about that. When we came home we started with the dinner preparations and it was delicious! Nothing better than good food on Christmas day. I hope you spent a wonderful day with your family too! There is also one last thing I wanted to say – thank you so much for all your support this Advent season. I appreciated every single one of you reading my blog and I hope you enjoyed the calendar as much as I did!! But now I need to relax a bit so that I get back my energy for new projects. Have a nice evening my loves and I am coming back soon. 

 

Annika – the German girl with the Swedish name

 

Follow:

Christmas in Germany

This is the day when Christmas has officially arrived in Germany.

Wer ist mittlerweile schon genauso sehr in Weihnachtsstimmung wie ich? Während ich hier den vorletzten Blogpost verfasse, laufen meine liebsten Weihnachtslieder im Hintergrund. Ich könnte mich nicht noch mehr auf das bevorstehende Wochenende freuen! Ich kann es kaum erwarten endlich unseren wunderschönen Christbaum schmücken zu dürfen und die letzten Geschenk einzupacken. Nachdem dies mein vorletzter Post des Adventskalenders ist, schreibe ich heute über die Tradition des 24. Dezembers und wie wir den Heiligen Abend in Deutschland verbringen.

Ankunft des Christkinds am Heiligen Abend

Am Tag des Weihnachtsfests feiern wir die Ankunft des Christkinds, von welchem auch der Name Christkindlmarkt abgeleitet ist. Das Christkind, welches meist mit der Figur eines Engels assoziiert wird, legt dabei die Geschenke unter den liebevoll geschmückten Tannenbaum. Das Ganze geschieht meist in der Abenddämmerung, was sich aber wiederum von Familie zu Familie unterscheidet. Als ich noch ein Kind war, kam das Christkind meist als wir im Gottesdienst waren. Und wenn es mal zu spät dran war, dann mussten wir noch einen Spaziergang an die Messe anschließen. Das Christkind ist nämlich ziemlich schüchtern und schreckhaft wisst ihr? 😉 Sobald die Geschenke dann unter der Tannenbaum liegen, ist es Zeit fürs Auspacken. Neben der Bescherung gibt es meist auch ein besonderes Essen an diesem Abend wie beispielsweise einen Braten. Dieses Jahr können wir uns allerdings noch nicht so ganz auf ein Gericht einigen, aber hoffentlich finden wir noch eine gute Möglichkeit. Eine Sache ist dabei sicher: ich bin die Verantwortliche für den süßen Teil des Abends, nämlich das Dessert. Ich freue mich jeden Falls jetzt schon auf das ganze gute Essen!

Update zum Thema Weihnachtspost

Ach ja übrigens, ich habe es doch tatsächlich geschafft mich zum Schreiben der Weihnachtspost zu überwinden. Jetzt muss ich das Ganze nur noch zur Post bringen und hoffen, dass alles noch pünktlich ankommt. Morgen ist immerhin schon der letzte Tag vor dem Weihnachtswochenende. Ich habe aber zum Glück die meisten Dinge auf meiner To-Do-Liste bereits erledigt. Ich bin richtig froh, wenn endlich Freitagabend ist! Dann ist es endlich Zeit fürs Schmücken des Baumes. Wir hören uns am Samstag wieder, wo der letzte Blogpost online gehen wird ♥

 

// Who else is already feeling the Christmas vibes? I am actually writing this blogpost while listening to some Christmas music and I couldn’t be more excited for the weekend! I can’t wait to put on the decoration to our wonderful tree and to wrap the last gifts. As this is the penultimate post of this years Advent calendar I wanted to talk about how the 24th of December, which is the day of Christmas, is celebrated in Germany.

Celebration of the arrival of the Christkind

On Christmas day we celebrate the arrival of the so called “Christkind” which also refers to the “Christkindlmarkt” for example. The Christkind is mostly associated with the figure of an angel who lays down the gifts around the Christmas tree. This happens at dusk but it depends from family to family. When I was a kid the Christkind arrived while we went to mass and if it couldn’t make it in time we even had to go for a walk before coming home to all the presents. The Christkind is very shy and jumpy you know? 😉 After the Christkind has arrived it is time to unwrap all the presents. Besides the presents we also use to eat a special dinner that night like for example a roast meat. This year we can’t decide on what to cook so hopefully we will find a good option soon. One thing is for sure: I am the person responsible for the dessert. Let’s see what the dinner will look like. I am already very excited for all the good food!

Update on the Weihnachtspost

By the way, I actually succeeded in overcoming myself to write the Weihnachtspost. Now I only need to bring it to the post office and to hope for a punctual arrival. Tomorrow is already the last day before the Christmas weekend is about to start and most if the things on my To-Do-List are checked. I will be very happy on tomorrow evening when I am finally able to slow down while decorating the tree and writing the last blogpost for the calendar. See you on Saturday where the last blogpost is going online. ♥ 

 

 

Follow:

Ahh I’m in love with this cute letter! What do you think?

Das ist definitiv eine meiner liebsten Traditionen für Weihnachten (so langsam habe ich das Gefühl, dass ich das zu allem sage, aber vielleicht bin ich einfach nur zu euphorisch in der Adventszeit…). Letzte Woche habe ich mich dazu entschieden, dieses Jahr selbst Weihnachtspost zu verschicken. Wie ich allerdings schon in diesem Beitrag erwähnt habe, sind die Wochen und Tage vor dem Heiligen Abend ziemlich verplant. Genau aus diesem Grund habe ich es bisher noch nicht geschafft mit dem Schreiben der Karten anzufangen und so langsam fühle ich schon, wie sich das Stressgefühl in mir ausbreitet. Es sind immerhin nur noch ein paar Tage bis Sonntag und ich darf nicht vergessen, dass es noch ein wenig Zeit bedarf, bis die Karten letztendlich am Ziel angekommen sind. Hoffentlich schaffe ich es in den nächsten Tagen mich endlich mal in Ruhe hinzusetzten, um meine eigene Weihnachtspost zu verfassen. Wünscht mir Glück, wir hören uns am Donnerstag wieder ♥

// This is definitely one of my favorite traditions for Christmas ever (it feels like I am saying this all the time, maybe I am just too excited during this special season of the year…). Last week I decided to write some Christmas cards this year too but just as I mentioned earlier in this blogpost (click here to get there) the days before Christmas are filled with appointments and things you have to do before the 24th has arrived. This is exactly the reason for why I didn’t start writing yet and I already feel the inner stress coming up. There are only a few days left until Sunday and I should definitely not forget about the time it takes for the cards to arrive at their destination. Hopefully I will overcome myself in the next few days to finally sit down to write my personal “Weihnachtspost”! Wish me luck, see you on Thursday ♥

Follow:

Beautiful lighting at a tree.

Slowing down for Christmas just feels right…

Ich wünsche euch einen guten Morgen an diesem schönen dritten Sonntag im Advent! Heute habe ich mal wieder so richtig ausgeschlafen und es hat sicher einfach großartig angefühlt. Für Weihnachten möchte ich einfach alles ein wenig verlangsamen, um nächste Woche nicht gestresst und ausgelaugt unter dem Tannenbaum zu sitzen. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, den Adventskalender auf dem Blog ein wenig zu verändern. Die nächste Woche (was auch schon die letzte sein wird) wird ein wenig anders ablaufen, da neue Beiträge nur am Dienstag, Donnerstag und Samstag online kommen werden. Ich hoffe ihr habt dafür Verständnis, denn das Schreiben der täglichen Beiträge nimmt einfach wahnsinnig viel Zeit und Aufwand in Anspruch. Trotzdem möchte ich den Kalender nicht vorzeitig vor Weihnachten beenden. Jetzt genieße ich erst mal den letzten Tag des Wochenendes. Habt einen schönen Tag! Wir hören uns am Dienstag wieder ♥

// Good morning on this beautiful third Sunday of Advent! Today I slept in which felt pretty good. I just want to slow down a bit for Christmas so that I don’t feel stressed and unrelaxed next week. Therefore I also decided to make some changes on the Advent calendar on the blog. Next week (which is also the last one) is going to be a bit different as new posts will only be online on Tuesday, Thursday and Saturday. I hope you might show some understanding for this as writing these daily blogposts take lot of time and effort. Nevertheless I don’t want the calendar to end before Christmas. Now I am going to enjoy the last day of the weekend. Have a great day! See you on Tuesday ♥  

Follow: